JAHRESBERICHT MÄDCHENRIEGE


 

Das ganze Jahr über wurde in der Jugi fleissig geturnt. Die Mädchen trainierten ihre Ausdauer und Kraft, ihr Gleichgewicht sowie ihre Reaktion und Schnelligkeit und setzen sie bei den verschiedensten Sportarten ein. So wurde beispielsweise am Reck und an den Ringen geturnt, Völkerball, Korbball oder Ultimate gespielt und Postenläufe, Parcours und Stafetten absolviert.

 

Mit dem Beginn des neuen Semesters begannen auch die Vorbereitungen für den diesjährigen Jugitag in Utzenstorf. Die Mädchen gaben beim Wettkampf im Juni Alles und zeigten einen vorbildlichen Teamgeist. Dieses Jahr konnten wir sogar zwei Podestplätze verbuchen. Das Unihockeyteam, das sich aus Mädchen aus der Mittel- und Oberstufe zusammensetzte kämpfte sich mit grossem Ehrgeiz durch das ganze Turnier und schloss es schliesslich ohne ein verlorenes Spiel auf dem dritten Schlussrang ab. Den anderen Podestplatz konnte das Stafettenteam der Oberstufe feiern. Sie rannten fast allen anderen Teams um die Ohren und wurden schliesslich auf dem dritten Rang platziert. Nebst den herausragenden Leistungen war der Tag von gutem Wetter und vielen motivierten Gesichtern geprägt.

 

Im Herbst standen etwas speziellere Jugistunden auf dem Programm. So fuhren die Mädchen der Oberstufe an einem sonnigen Herbstabend mit den Inline Skates von Fraubrunnen bis nach Kernenried und nach einer kurzen Trink- und Snackpause wieder zurück. Obwohl die Fahrniveaus der Mädchen sehr unterschiedlich waren, kamen wir gut voran und die Mädchen achteten vorbildlich aufeinander.

 

Eine weitere Jugilektion hatte das Motto „Aerobic goes Jugi“. Nach dem Einüben von verschiedenen Aerobic-Schritten und dem Ausprobieren von einigen Kraft-, Gleichgewichts- und Akrobatikelementen tanzten die Mädchen eine ganze Choreo zum Song „Can we pretend“. Über das gemeinsam erzielte Ergebnis waren die Mädchen sehr stolz.

 

Nach den Herbstferien lockten wir mit dem Skifit von Helvetia auch die Eltern der Jugimädchen wieder einmal in die Halle. Die Mädchen hatten wiederum grosse Freude daran, mit ihren Eltern zu turnen.

 

Wie jedes Jahr suchten die Mädchen im Dezember gemeinsam mit den Knaben den Samichlaus im Wald. Die Kinder lauschten aufmerksam seinen spannenden Geschichten und freuten sich über tolle Päckli.

 

Die letzten Jugistunden des Jahres verbrachten die Mädchen schliesslich mit Weihnachtsbaum schmücken, Schlitten fahren und anderen spannenden Posten des Chlousenparcours.

 

Wir freuen uns, seit diesem Jahr auch Jana Holzer, Carole Brogli und Simone Holzer zu unserem Jugileiterinnenteam zählen zu dürfen und freuen uns auf viele interessante und erfreuliche Jugistunden im neuen Jahr.

 

Text: Ramona Röthlisberger